Am 26.September 2018 führten wir in Ulm ein Anwendertreffen durch. Es nahmen über 30 Mitarbeiter aus 17 Stadt- und Landkreisen teil.
Wie auch bei zurückliegenden Anwendertreffen können wir immer wieder festellen, dass unsere ALVA-Programme noch so manche unentdeckten Möglichkeiten der Nutzung beinhalten.

Gerade, wenn im Amt ein Bearbeiterwechsel stattfindet, gehen viele Informationen bei der Übergabe der Aufgaben verloren. Wir können an dieser Stelle nur nochmals auf die Nutzung unseres Kundenbereiches verweisen, auf dem die aktuellen Update- bzw. Programminformationen hinterlegt sind und auf die Möglichkeit, individuelle Nach- oder Auffrischungsschulungen beim Anwender vor Ort zu vereinbaren.

Last not least: Wir denken, dass keiner der anwesenden ALVA-Bearbeiter seine Teilnahme bereut hat. In Pausengesprächen und auch per E-Mail hinterher wurde uns bestätigt, dass es viele neue, nützliche Informationen gab.

Auch wir nehmen neue Anregungen und Hinweise mit, die wir versuchen, in der weiteren Programmentwicklung umzusetzen.

Anwendertreffen Stadt Ulm Saal 1 Anwendertreffen Stadt Ulm Saal 2

Im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten der DSGVO - EU/2016/679 sind erhöhte Anforderungen an den Umgang mit personenbezogenen Daten gestellt.

Die entsprechenden Verpflichtungen / Berechtigungen werden in einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung festgelegt.

Für unsere Kunden steht eine Mustervereinbarung im Kundenbereich zum Download zur Verfügung. Falls Sie noch nicht über die Zugangsdaten zum Kundenbereich verfügen, fordern Sie diese bitte bei uns an.

Entsprechend der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO) vom 26. Januar 2001 in der Fassung vom 22. Mai 2017 (BAnz AT 29.05.2017 B8) werden in der ALVA Verkehrsgrafik die entsprechenden Regelpläne (A1a - B3) sowie die erforderlichen Einzel-Bausteine zur Verfügung gestellt.

In letzter Zeit erhielten wir Hinweise / Anfragen von unseren Anwendern zu geplanten neuen RSA im Jahr 2018.
Die Auswirkungen der neuen StVO, der geänderten VwV-StVO und des nun wirksam gewordenen Verkehrszeichenkatalogs auf die Festlegungen der RSA sind damit übersichtlich angeordnet und schnell zu finden. Auch die Regelpläne wurden mit entsprechenden Hinweisen auf notwendige oder mögliche Änderungen versehen, die bei der Anordnung dieser Regelpläne zu berücksichtigen sind.

Die Änderungen / Anpassungen werden von uns eingearbeitet und sind im nächsten Verkehrsgrafik-Update enthalten.

Im Jahr 2018 treten umfangreiche Änderungen im Fahrschul- und Fahrlehrerrecht in Kraft.

Diese Änderungen sind in unserem Programm ALVA Fahrschul-/Fahrlehrerverwaltung eingearbeitet. Unsere Kunden erhalten das entsprechende Programm-Update rechtzeitig, um auf der Basis des aktuellen Rechts arbeiten zu können.

Detailliertere Informationen stehen in unserem Kundenbereich zur Verfügung.

Es gibt eine neue Verwaltungsvorschrift zur Änderung der VwV zur StVO. Diese beinhaltet auch den aktuellen Verkehrzeichenkatalog.

Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift
zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO) - mit neuem VKZ-Katalog.

http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_26012001_S3236420014.htm

Aufgrund des neuen Verkehrszeichenkatalogs erhalten unsere Kunden in den nächsten Wochen ein entsprechendes Programm-Update.
Dieses geht jedem Anwender mit der entsprechenden Download-Information automatisch zu.

Die Übersicht der aktuellen VKZ (nach Einspielen des Updates) ist im Kundenbereich
im Register in den Update-Informationen/Update-Info ALVA komplett hinterlegt.

Nicht immer muss der Prophet zum Berge kommen - es geht auch umgekehrt!

Wird eine ALVA-Schulung nicht vor Ort gewünscht, sondern der Anwender möchte lieber zu uns nach Aschersleben kommen, ist das natürlich möglich.

Zum einen wirkt sich dies auf die positiv auf die Kosten aus, zum Anderen hat man Gelegenheit, nicht nur den ASCOM-Mitarbeiter kennenzulerenen, der die Schulung durchführt, sondern auch die anderen Mitarbeiter(innen) unserer Firma.

Diese Gelegenheit nutzten vor einigen Tagen die Mitarbeiter(innen) der Verkehrsbehörde des Landkreises Nordhausen. In einer zwanglosen Runde erfolgte eine Auffrischung des z.T. schon etwas verschütteten Wissens sowie die Vermittlung neuer Funktionalitäten und Möglichkeiten in den ALVA-Programmen, die ein effizienteres Arbeiten ermöglichen.

Vor allem die neu in diesem Bereich Tätigen waren von den Möglichkeiten beeindruckt, die ALVA für die Erledigung der Verwaltungsabläufe bietet.

Wir hoffen dass dieser Beitrag auch andere Ämter inspiriert, eine Schulung in Aschersleben in Betracht zu ziehen.

Wir freuen uns über entsprechende Anfragen und die Möglichkeit, unsere Kunden auch einmal persönlich und nicht nur telefonisch kennenzulernen.

Am Mittwoch, dem 16. September, fand in den Räumlichkeiten der IT-Consult Halle GmbH, das 12. KomGIS-Anwendertreffen statt.

Da viele Kommunen sowohl KomGIS wie ALVA im Einsatz haben bot es sich an, im Rahmen dieser Veranstaltung darüber zu informieren, dass es eine verfügbare Schnittstelle von ALVA zu KomGIS gibt, mittels derer die Visualisierung von Verkehrszeichen in der jeweiligen Karte des Anwenders möglich ist.

Mit der Realisierung einer solchen Schnittstelle wurde dem Wunsch vieler Anwender entsprochen, von denen zunehmend dahingehende Anfragen uns gestellt wurden.

Bei Interesse am Einsatz dieser Lösung können Sie sich gern mit uns oder dem ITC Halle in Verbindung setzen.